Atemspende

junge menschen mit Lungenerkrankungen fördern

VEREIN ATEMSPENDE E.V.

Der Verein „Atemspende“ wurde von Mitarbeitern und Patientenfamilien der Abteilung für pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Mukoviszidose am Zentrum für Kinderheilkunde und Jugendmedizin der Universitätsmedizin Mainz, sowie niedergelassenen pneumologischen Ärzt:innen gegründet. Bei unserer täglichen Arbeit im Umgang mit unseren Patient:innen und deren Familien sehen wir, dass wichtige Aspekte in der ambulanten und stationären Versorgung von Kindern und Erwachsenen mit chronischen Atemwegserkrankungen zu kurz kommen. Häufig ist der tägliche Kampf um den Erhalt der Lebensqualität mit erheblichen psychischen, sozialen und finanziellen Belastungen für die Betroffenen verbunden. 

Unsere Ziele:

1. Ideelle und finanzielle Unterstützung unserer Patient:innen z.B. beim Finden passender Therapeut:innen, bei der Organisation von Reha-Maßnahmen oder durch unbürokratische punktuelle finanzielle Hilfen
2. Förderung/Weiterbildung der Fachkräfte im stationären als auch ambulanten Kinderpneumologieteam z.B. durch Weiterbildungskurse und Unterstützung von Forschungsaufenthalten
3. Finanzierung wichtiger diagnostischer Geräte, die im Etat der Klinik leider oft nicht enthalten sind

wer wir sind

Vereinsfoto

Das Foto wurde bei der Vollversammlung am 09.03.2021 über Zoom aufgenommen. Auf dem Foto zu sehen (Von links nach rechts, von oben nach unten): Frau Dr. Klär-Hlawatsch, Herr Vogel (Kassenprüfer), Frau Schollmayer-Vogel, Frau Süß, Herr Dr. Theobald (2. Vorstand), Herr Dr. Nitsche (Finanzvorstand), Frau Dr. Poplawska (1. Vorstand) und Herr Moosmüller (Kassenprüfer). Auf dem Foto fehlt: Frau Laux.

Mitglieder

— Ärzte und Schwestern

Derzeit besteht ein Großteil unseres Team aus Ärzten und Schwestern. Sie besitzen die nötige Fachkenntnis und Vernetzung um aktuelle Entwicklungen rund um Lungenerkrankungen zu verstehen und den Patienten nahe zu bringen. Der Verein wurde von Ärzten und Schwestern gegründet, um die Versorgungsqualität für Patient:innen nochmals zu verbessern.

— CF / Lungen Patient:innen

Eine Besonderheit des Vereins ist, dass auch Patient:innen und Angehörige Mitglieder sind und werden können. Sie können sich unmittelbar mit Ideen und Eigeninitiative in die Projekte einbringen. Die Erfahrung mit der eigenen Erkrankung ist ein Beitrag, der nicht zu ersetzten ist.

— Weitere Ehrenamtliche

Ehrenamtliche Unterstützung auch von Menschen , die nicht von einer Lungenerkrankung direkt oder indirekt betroffen sind, sind natürlich auch jederzeit willkommen im Verein.

Vereinsdaten

Vereinsgründung: 29.11.2017

Erste Vorsitzende: Krystyna Poplawska

Zweiter Vorsitzender: Tim Theobald

Finanzvorsitz / Schatzmeister: Oliver Nitsche

Mitgliederzahl: 10 Mitglieder